Corona: Drei Todesfälle im Ilm-Kreis

Ilm-Kreis.  Die Zahl der verstorbenen Personen mit einer Infektion ist seit Montag um drei auf 64 gestiegen.

Oft erfolgt der Abstrich für einen Corona-Test über die Nase. (Symbolfoto)

Oft erfolgt der Abstrich für einen Corona-Test über die Nase. (Symbolfoto)

Foto: Uwe Anspach/dpa

Das Land Thüringen meldet seit Beginn der Pandemie 2461 bestätigte Fälle einer Coronavirus-Infektion für den Ilm-Kreis. Das Gesundheitsamt ermittelt derzeit zu 529 bestätigten, aktiven Fällen. Binnen 24 Stunden sind 13 Fälle neue Corona-Infizierte hinzugekommen. Corona-Blog: Zwei Thüringer Kreise bundesweite Hotspots – 50 Verfahren nach Verstößen bei Demonstrationen

In den Ilm-Kreis-Kliniken werden 39 bestätigte Fälle, davon zwei auf der Kinderstation und zwei beatmet auf der Intensivstation, und elf Verdachtsfälle, einer davon intensivmedizinisch isoliert, behandelt. Die Zahl der verstorbenen Personen mit einer Coronavirus-Infektion ist seit Montag um drei auf 64 gestiegen.

Das Land gibt für den Ilm-Kreis eine 7-Tage-Inzidenz von 273,9 Fällen an. Das Gesundheitsamt hat seit Montag 303 Abstriche gemacht. Im Pflegedienst der Volkssolidarität in Arnstadt sind eine Personalkraft und ein Patient positiv getestet worden. In der Pflegeeinrichtung Hüttenholz ist eine Personalkraft positiv getestet worden.