Ein ruhiger Männertag im Ilm-Kreis

Ilm-Kreis.  Viele Unternehmungslustige nutzten das schöne Wetter für einen Ausflug mit dem Zweirad.

Zu Himmelfahrt schwangen sich Stefanie und Günther aus Friedersdorf, Etienne aus Effelder, Christoph aus Pennewitz, Jan aus Oberweißbach, Justine aus Großbreitenbach, sowie Max und Christian aus Friedersdorf auf ihre Mopeds und machten einen Ausflug entlang des Rennsteiges.

Zu Himmelfahrt schwangen sich Stefanie und Günther aus Friedersdorf, Etienne aus Effelder, Christoph aus Pennewitz, Jan aus Oberweißbach, Justine aus Großbreitenbach, sowie Max und Christian aus Friedersdorf auf ihre Mopeds und machten einen Ausflug entlang des Rennsteiges.

Foto: Hans-Peter Stadermann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Männertag im Ilm-Kreis fiel aufgrund der Coronabeschränkungen deutlich ruhiger aus als in den Vorjahren. Wie fast immer an Himmelfahrt spielte aber auch in diesem Jahr das Wetter mit. Nur auf dem Weg in die Höhenlagen stellte ich fest, dass viel mehr Radfahrer und motorisierte Zweiräder unterwegs waren. Kaum mehr als Dreiergrüppchen habe ich allerdings nicht angetroffen. Die meisten hielten sich an die Corona-Auflagen.

Am Bahnhof Rennsteig rauchten im vergangenen Jahr mehrere Bratwurstroste und mit etwas Glück bekam man auch einen Platz. Am Donnerstag jedoch herrschte am Vormittag eine gespenstische Leere rund um dieses beliebte Ausflugsziel am Rennsteig. Unweit von hier machten ein paar Jugendliche mit ihren Mopeds kurz Rast. Sie nutzten den schönen Tag für einen Ausflug.

In der Kreisstadt hatte der Arnstädter Tierparkverein in Netzwerken damit geworben „Heute zum Männertag brennt der Rost“. Und so war es dann auch. Mit verschiedenen Maßnahmen wie Sicherheitsabstand und Hygienevorschriften wurden die Herausforderungen bestens gemeistert. „Und 442 Besucher an diesem Tag waren auch nicht schlecht“, erzählt Vereinsvorsitzender Andreas Kühnel stolz. Und vielleicht kann der Männertag 2021 dann wieder ohne Einschränkungen gefeiert werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren