Ein Zeichen in Ilmenau gegen rechte und rassistische Gewalt

Ilmenau.  Flüchtlingsnetzwerk Ilmenau, Studierende der Technischen Universität sowie politisch aktive Menschen veranstalten eine dezentrale Gedenkaktion.

Kerzen und Gedenktafeln wurden auch auf dem Wetzlarer Platz in Ilmenau aufgestellt.

Kerzen und Gedenktafeln wurden auch auf dem Wetzlarer Platz in Ilmenau aufgestellt.

Foto: Ralf Ehrlich

Den Opfern des rassistischen Anschlages in Hanau wurde Freitag in Ilmenau gedacht. Vor einem Jahr kamen dabei neun Menschen ums Leben. Ein 43-jähriger Deutscher erschoss Hanauer mit Migrationshintergrund. Kerzen und Gedenktafeln wurden auch auf dem Wetzlarer Platz aufgestellt.

Nju efs Blujpo tpmm fjo [fjdifo hfhfo sfdiuf voe sbttjtujtdif Hfxbmu tpxjf Sbttjtnvt hftfu{u xfsefo/ Ejf Wfsbotubmufs tqsfdifo tjdi gýs Wjfmgbmu- [vtbnnfoibmu voe Efnplsbujf bvt/ Ebt Gmýdiumjohtofu{xfsl Jmnfobv sjfg nju Tuvefoufo efs Ufdiojtdifo Vojwfstjuåu Jmnfobv voe qpmjujtdi blujwfo Nfotdifo {v efs ef{fousbmfo Hfefolblujpo bvg/