Förderung für engagierte Studierende in Ilmenau

Insgesamt 45 Studentinnen und Studenten der TU Ilmenau werden derzeit mit einem Deutschlandstipendium unterstützt.

Insgesamt 45 Studentinnen und Studenten der TU Ilmenau werden derzeit mit einem Deutschlandstipendium unterstützt.

Foto: Michael Reichel / ari

Ilmenau.  Stipendien und Preise wurden in Ilmenau vergeben:

45 Studentinnen und Studenten erhalten im Studienjahr 2022/23 an der Technischen Universität (TU) Ilmenau ein so genanntes Deutschlandstipendium. In dem Bundesprogramm werden Studentinnen und Studenten, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt, für ein Jahr mit einem Deutschlandstipendium in Höhe von 300 Euro pro Monat gefördert.

Bereits seit Beginn des Bundesprogramms im Jahr 2011 ist die TU Ilmenau daran beteiligt. Insgesamt wurden in den vergangenen elf Jahren 475 Deutschlandstipendien vergeben.

Vergeben wurde zudem der mit 500 Euro dotierte Preis für Interkulturelles Engagement der Stadt Ilmenau und der TU Ilmenau. Er geht an Chikita Rini Lengkong. Die indonesische Studentin wird geehrt für ihre Bemühungen, Menschen miteinander zu verbinden und anderen ihre Heimatkultur näherzubringen.

Der mit 1000 Euro dotierte DAAD-Preis für hervorragende Leistungen internationaler Studierender an deutschen Hochschulen geht an Viveka Venkatramana Bhat. Über seine hervorragenden Studienleistungen hinaus zeichnet sich der indische Student als aktives Mitglied der Indian Cultural Organisation an der TU Ilmenau aus.