Führung für Kinder und ein Schmied

Hohenfelden  Einblicke in alte Handwerkstechnik

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Thüringer Freilichtmuseums Hohenfelden wartet am Sonntag, 18. August, gleich mit zwei Angeboten für die Besucher auf. Für die Kinderführungen um 14 und 16 Uhr schlüpfe Emma aus Kranichfeld in die Rolle der Schmiedetochter Christiane. Sie wisse viele spannende Geschichten über das Dorfleben und die anderen Bewohner zu berichten, teilte Anne Madejsky für das Freilichtmuseum mit. Die Führung sei vor allem für Kinder und Familien geeignet, denn Emma berichte kindgerecht über das Museum.

Als zweiten Höhepunkt kündigte Anne Madejsky den Museumsschmied an. Dem könne man bei einer traditionellen Handwerksvorführung über die Schulter schauen. Andreas Schwarz aus Hetschburg zeigt Arbeitsschritte und Techniken des ländlich geprägten Schmiedehandwerks, hieß es weiter. Die Vorführung soll in der historischen Schmiede aus Gügleben stattfinden. Diese wurde im Jahr 1850 erbaut und diente gleichzeitig als Wohnhaus und Werkstatt. Ein Blasebalg in der oberen Etage bringt das Schmiedfeuer in Schwung.

Das Museum ist täglich 10 bis 18 Uhr geöffnet, Erwachsene zahlen sechs Euro, Kinder ab sechs Jahre 2,50 Euro, Familien- karten kosten zwölf Euro

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.