Ein sportliches Gemeinschaftserlebnis in Gräfinau-Angstedt

Gräfinau-Angstedt.  Wanderfreunde luden wieder zur Winter-, Glühwein- und Fackelwanderung in Gräfinau-Angstedt ein. 360 Wanderer folgten dem Ruf.

Aus Stadtilm reisten insgesamt 35 Wanderer nach Gräfinau-Angstedt.

Aus Stadtilm reisten insgesamt 35 Wanderer nach Gräfinau-Angstedt.

Foto: Britt Mandler

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Geruch frisch geschnittener Zwiebeln mischt sich mit Kuchenduft. „Hm, lecker“, sagt ein Mann in der Georg-Juchheim-Halle. An die Tische setzt er sich aber nicht. Er steuert auf Ina Wohlfahrt zu, löst eine Wanderkarte. Los geht es auf die elf Kilometer lange Rundstrecke, die an der unteren Wasserleite beginnt und über Langewiesen und Wümbach zurück nach Gräfinau führt.

Vor einer Woche gingen die Wanderfreunde Gräfinau-Angstedt gemeinsam auf Tour. Die Strecke wurde markiert, Verpflegungspunkte festgelegt. Auch eine Abkürzung wird eingerichtet – für Wanderer, die lieber nur sechs Kilometer laufen wollen. Anspruchsvoll ist die Strecke dennoch.

Im Verlaufe des Samstags melden sich 360 Wanderer an. Aus Stadtilm kommen 35 Lauffreunde. Sie sind oft mit von der Partie, wenn die Gräfinauer einladen, wurden einst von ihnen so für das Wandern begeistert, dass sie einen eigenen Verein gründeten. Aus Ilmenau kamen 36 Wanderer, aus Völkershausen rollte gar ein Bus an. Die weitesten Anfahrten hatten Teilnehmer aus Würzburg, Nürnberg, Schweinfurt und Co.

Doch nicht jeder Teilnehmer ist im Verein engagiert. „Wir haben festgestellt, dass wir faul werden“, erklärt eine Ilmenauerin lachend. Gemeinsam mit ihrem Mann macht sie sich daher auf die Strecke.

Auch Gräfinauer laufen mit – etwa von der Feuerwehr oder von der Kirmes. Die Gastgeber besetzen derweil die Versorgungsposten, verkaufen Tickets, schneiden Zwiebeln, um Rostbrätel einlegen zu können. Später werden Fackeln ausgegeben, denn die letzten Wanderer kehren erst in der Dunkelheit nach Gräfinau zurück. Viele Kinder sind dabei, ihre Augen strahlen.

Die Wanderfreunde boten eine solche Tour bereits zum 58. Mal an. Die Winterwanderung ist ein Höhepunkt. Zu Pfingsten werden die Wanderschuhe erneut geschnürt.

Vorher steuern die Wanderfreunde aus der Region aber noch Stadtilm an. Hier findet die Osterwanderung des MDR statt. Erwartet werden Tausende Teilnehmer. Obwohl die Strecken vielen hiesigen Lauffreunden bekannt sind – langweilig werden sie trotzdem nicht. „Wir entdecken immer wieder etwas Neues. Auch hier in Gräfinau-Angstedt“, verrät eine Stadtilmerin.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren