Guten Morgen Ilm-Kreis: Die Tage werden wieder kürzer

Guten Morgen Ilm-Kreis: Hans Peter Stadermann berichtet vom Feiern des Mittsommers.

Hans-Peter Stadermann

Hans-Peter Stadermann

Foto: Christoph Vogel

Vor wenigen Tagen war es wieder soweit. Es gab die kürzeste Nacht in diesem Jahr oder eben den längsten Tag. In Deutschland und auf der gesamten Nordhalbkugel der Erde war der längste Tag des Jahres der 20. Juni.

Die sogenannte Sonnenwende fand genau um 23.43 Uhr Mitteleuropäischer Zeit statt. Diese Sonnenwende im Juni ist zugleich der Sommeranfang nach astronomischer Definition. In den nördlich gelegenen Staaten, wie zum Beispiel in Dänemark oder in Schweden, gibt es den sogenannten Mittsommertag. Und dieser wird immer gefeiert.

Ich selbst konnte ein Event vor ein paar Jahren in Dänemark miterleben. Jedes Jahr am 23. Juni wird an den Stränden in Dänemark zum Johannisfeuer eingeladen. Auf der Spitze sind Strohhexen platziert, die zum Schluss lichterloh brennen. Mit diesem Brauch möchte man böse Geister und Hexen vertreiben.

Wie schon gesagt, nun werden die Tage wieder kürzer. Dank der Sommerzeit fällt das nicht so ins Gewicht. Erst bei der Zeitumstellung werden wieder viele jammern, dass es gegen 17 Uhr schon wieder dunkel ist. Aber am 21. Dezember gibt es ja wieder eine Sonnenwendfeier. Diese wird schon mehrere Jahre auch in der Arnstädter Kunsthalle begangen – mit Ausstellungen und einem wärmenden Feuer.