Guten Morgen, Ilm-Kreis: Mit Zuversicht ins neue Jahr

Ilm-Kreis.  Maria Hochberg freut sich auf einen Neustart.

Maria Hochberg

Maria Hochberg

Foto: Sascha Fromm

Nichts ist mehr wie es einmal war. Alltag, Arbeitswelt, Familienleben – alles hat sich rasend schnell verändert. Das letzte Jahr war ebenso verängstigend wie verwirrend und hat uns alle nachhaltig geprägt.

Doch wie heißt es so schön: Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. Das hat etwas Tröstliches, das mich positiv in die Zukunft schauen lässt. Neues Jahr, neues Glück. Wir alle brauchen einen Neustart, damit wir endlich wieder aufatmen können.

Meinen persönlichen Neustart habe ich bereits vollzogen und freue mich sehr, nun Teil des Teams der Lokalredaktion Arnstadt/Ilmenau sein zu dürfen.

Als gebürtige Gothaerin ist der Ilm-Kreis Neuland für mich. Ich habe mal eine riesige Torte in Form einer Feuerwehr in Plaue abgeholt, weiter bin ich bisher nicht gekommen. Doch als eingefleischte Thüringerin verfüge ich über eine gehörige Portion Lokalpatriotismus für unser wundervolles Bundesland und seine Vielfalt an Regionen, Traditionen und Menschen. Es gibt viel zu entdecken und noch viel mehr zu erzählen.

Frohen Mutes und voller Hoffnung blicke ich deshalb in die Zukunft. Mittendrin, statt nur dabei – das ist die Devise. Ganz nah an den Menschen des Ilm-Kreises und den spannenden Geschichten, die sie zu erzählen haben.