Polizei für den Ilm-Kreis

Hartnäckige Ruhestörerin - Zwei Verletzte - Garagen-Einbrüche

Arnstadt.  Das sind die Meldungen der Polizei für den Ilm-Kreis.

Foto: Deutzmann / deutzmann.net / imago/Deutzmann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hartnäckige Ruhestörerin landet in Gewahrsam

In einem Mehrfamilienhaus in der Saalfelder Straße verursachte eine 21-Jährige eine länger andauernde Ruhestörung durch Klingeln, Klopfen und Treten gegen eine Tür. Die Polizeibeamten konnte recht schnell für Ruhe sorgen und die jungen Frau des Hauses verweisen. Allerdings war dies nicht von Dauer. Kurze Zeit später erschien sie wieder lautstark im Haus. Auch dem Platzverweis wollte sie nicht mehr nachkommen. Die alkoholisierte und uneinsichtige Unruhestifterin musste bis zum nächsten Tag in Gewahrsam genommen werden.

Zwei Verletzte bei Wildunfall

Sonntagabend kollidierte eine 23-jährige Audi-Fahrerin auf der B 90 bei Traßdorf mit einem Wildschwein, welches plötzlich die Fahrbahn überquerte. Die Fahrerin und ihr 29-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. Am Audi entstand ein erheblicher Sachschaden, er musste abgeschleppt werden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

Einbruch in mehrere Garagen: Zeugen gesucht

Von Samstag, 16 Uhr, bis Sonntag, 10.40 Uhr, wurden vier Garagen eines Garagenkomplexes in der Albert-Einstein-Straße aufgebrochen. Bei zwei weiteren Garagen misslang der Einbruch. Aus keiner der Garagen wurde etwas entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf 450 Euro. Wer konnte im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Garagenkomplexes beobachten? Hinweise nimmt die Polizei Arnstadt-Ilmenau unter der Telefonnummer 03677-601124 und der Bezugsnummer 0270351/2019 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren