16 aktive Corona-Fälle im Ilm-Kreis

Ilm-Kreis.  In den vergangenen 24 Stunden ist ein weiterer Corona-Fall im Ilm-Kreis hinzugekommen.

In einigen Kliniken  gibt es eigene Corona-PCR-Teststrecken. In der Sicherheitswerkbank werden die Röhrchen mit den Abstrichen bis zur Analyse aufbewahrt.

In einigen Kliniken gibt es eigene Corona-PCR-Teststrecken. In der Sicherheitswerkbank werden die Röhrchen mit den Abstrichen bis zur Analyse aufbewahrt.

Foto: Peter Rossbach

Mit Stand vom 15. Oktober sind dem Landratsamt 234 bestätigte Fälle einer Coronavirus-Infektion bekannt. In den vergangenen 24 Stunden ist ein weiterer Fall hinzugekommen. Die 16 aktiven Fälle und deren Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Das Gesundheitsamt ermittelt weiter die Kontaktpersonen des neu hinzugekommenen Falles. 211 gelten als genesen, sieben sind verstorben. In den Ilm-Kreis-Kliniken werden vier Verdachtsfälle isoliert behandelt.

Zu dem Fall: Es handelt sich um eine Kontaktperson der Kategorie 2 eines bereits gemeldeten Falles. Bei dem Indexfall handelt es sich um eine Infektion in einer Physiotherapiepraxis. Das Gesundheitsamt hat dort neben den Kontaktpersonen Kategorie 1 auch Kontaktpersonen der Kategorie 2 abgestrichen.