Ilmenau: Kleiner Mann mit großem Herz sucht ein Zuhause

Ilmenau.  Tiere suchen ein Zuhause: Französische Bulldogge aus dem Tierheim Ilmenau sucht neue Familie

Luna und Minou leben derzeit im Tierheim in Ilmenau.

Luna und Minou leben derzeit im Tierheim in Ilmenau.

Foto: Anne Kolmogorow

Über einen anderen Tierschutzverein kamen zwei Katzen in besonderer Farbvariation ins Tierheim Ilmenau. Die jungen Samtpfoten sind zusammen oder getrennt vermittelbar und wünschen sich ein Zuhause mit Freigang.

Als Abgabetier kam der weiße Mix aus Shar Pei und französischer Bulldogge ins Tierheim und verzaubert Mitarbeiter und Besucher gleichermaßen mit seinem einzigartigen Charme. Buddy ist am 31. August 2016 geboren und hat einen sehr freundlichen Charakter. Anfangs fremdelt er bei unbekannten Menschen, aber gewinnt auch schnell Vertrauen, wenn sie ihm wohlgesonnen begegnen. Die erzieherischen Grundlagen beherrscht der kleine Mann und lässt sich auch sehr gut an der Leine führen. Spaziergänge machen ihm Freude, und anschließend liegt er den Menschen gerne im Arm und lässt sich kraulen. Buddy ist kastriert, gechipt, geimpft und entwurmt und kann ab sofort im Tierheim Ilmenau kennengelernt werden.

Die Katzenschwestern Luna und Minou sind als wilde Streuner geboren und wurden als Welpen von einem anderen Tierschutzverein eingefangen. Demnach kamen sie bereits zutraulich und menschenbezogen ins Tierheim Ilmenau, wo sie sich dank ihrer Neugierde schnell eingelebt haben. Sie vertragen sich sehr gut, daher ist eine gemeinsame Vermittlung möglich. Aufgrund ihres jungen Alters können sie aber auch getrennt in ein neues Heim ziehen. Die Katzen tragen eine einzigartige Farbe, die eine ist mit ihrem dreifarbigen Fell eine klassische Glückskatze, während die andere ein schildpattfarbenes Gewand trägt. Beide sind entwurmt und geimpft.

Kontakt zum Tierheim Ilmenau: Telefon 03677 / 671157