Klimaschutz-Wettbewerb für alle Schulen

Die Grundschule in Plaue war 2019 der Thüringer Landessieger im Klimaschutz-Wettbewerb.

Die Grundschule in Plaue war 2019 der Thüringer Landessieger im Klimaschutz-Wettbewerb.

Foto: Hans-Peter Stadermann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ilm-Kreis. 2500 Euro, eine Reise nach Berlin und die Chance auf den mit weiteren 2500 Euro dotierten Bundessieg – das wartet auf das Team mit dem besten Klimaschutzprojekt an Thüringer Schulen. Bewerben können sich Schüler und Lehrer aller Schularten einzeln oder als Team.

Wie Klimaschutz an Schulen aussehen kann, zeigten im letzten Jahr Schüler der Staatlichen Grundschule Plaue. Sie haben den Energiesparmeister-Titel für Thüringen im vergangenen Jahr gewonnen. Seit 1996 bestimmt die Umweltgruppe jährlich einen neuen Fokus für die Arbeit der Klimaschutz-AG, den Unterricht und aktuelle Projekte. Im Ergebnis wurde beispielsweise der Schulhof entsiegelt und mit einem Bauerngarten und einem Gewächshaus versehen. Beim jährlichen Wettbewerb um die energiesparendste Klasse haben die Schüler die Gelegenheit, ihr Klimaschutzwissen unter Beweis zu stellen.

Ehemalige Preisträger, wie die Grundschule Plaue, können sich auch für den Sonderpreis für langfristiges Engagement bewerben. Neben Geld- und Sachpreisen werden die Gewinnerschulen mit einer Patenschaft eines Partners aus Wirtschaft und Gesellschaft belohnt.

Der Schulwettbewerb wird seit zwölf Jahren durchgeführt. Dabei werden jedes Jahr Preise im Wert von insgesamt 50.000 Euro an engagierte Schüler und Lehrer vergeben.

Informationen und Bewerbung bis 31. März unter www.energiesparmeister.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.