Kreisoberliga-Splitter: Tag fünf

Erster Punkt für Germania: Ohne selbst ein Tor erzielt zu haben, holte Germania in Oberweißbach beim 1:1 einen Punkt. Das gelang auch durch die erstmals eingesetzten albanischen Zwillinge Bleon ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erster Punkt für Germania:Ohne selbst ein Tor erzielt zu haben, holte Germania in Oberweißbach beim 1:1 einen Punkt. Das gelang auch durch die erstmals eingesetzten albanischen Zwillinge Bleon und Bleron Osmani. Bei der Ilmenauer Führung hatte sich Bleon durchgesetzt, den Keeper Berger umspielt, Probst blockte ins eigene Tor (48.). Beim Ausgleich legte Bleron Osmani zu ungestüm Wisser, den Elfmeter verwandelt Glocke zum 1:1-Ausgleich.

Spitzenspiel in Gräfinau-Angstedt: Spitzenreiter FSV 1928 ging schnell durch Maik Zentgraf aus 20 Metern in Führung (21.), Risch erhöhte mit Heber (37.). Vor 160 Zuschauern drückte nach der Pause Bad Blankenburg. Vofrei traf Aluminium (53.) und spät zum 2:1-Anschluss (80.). Mehrfach lag der Ausgleich in der Luft, doch als Lehmann gegen Marr rettete, war der Sieg perfekt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.