Petition ist angelaufen: Polizei soll in Arnstädter Innenstadt

Arnstadt.  Eleonore Mühlbauer und Alexandra Eckert sammeln Unterschriften für eine öffentliche Anhörung im Landtag.

Lothar und Erika Schmidt beteiligen sich an der Petition „Unsere Polizei gehört in die Innenstadt“. Eleonore Mühlbauer und Alexandra Eckert waren dafür am Dienstag in der Arnstädter Innenstadt unterwegs. 

Lothar und Erika Schmidt beteiligen sich an der Petition „Unsere Polizei gehört in die Innenstadt“. Eleonore Mühlbauer und Alexandra Eckert waren dafür am Dienstag in der Arnstädter Innenstadt unterwegs. 

Foto: Hans-Peter Stadermann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es ist nur ein kleiner Stand, der aber viel Aufmerksamkeit erregt. Einige Bürger marschieren zielstrebig zum Arnstädter Hopfenbrunnen. Andere lassen sich ansprechen und spontan überzeugen. Denn Eleonore Mühlbauer und Alexandra Eckart (beide SPD) sammeln Unterschriften für die Petition „Unsere Polizei gehört in die Innenstadt“.

Ziel ist es, Anfang März die erforderlichen 1500 Unterschriften zu haben, um eine öffentliche Anhörung im Thüringer Landtag zu erreichen. Der Grund der Aktion: die unzureichende Lage der Polizeistation im Arnstädter Mühlweg. „Dieser ist weder mit dem Bus, noch zu Fuß oder dem Rad zu erreichen“, ärgert sich die Stadträtin.

Anfang der 2000er-Jahre zog die Polizeistation in das ehemalige Forstverwaltungsgebäude. Zu der schlechten Erreichbarkeit kommen Zweifel hinsichtlich technischer, energetischer und erschließungstechnischer Standards. Als Beispiel nennt Eleonore Mühlbauer die „fehlende Brandmeldeanlage in den Arrestzellen. Dort gibt es nur einen Rauchmelder.“ Und bisher habe es dort auch keine Feuerwehrübung gegeben. Seit Jahrzehnten bemängelt sie nun diese Situation.

Sicherheitsgefühl für Bürger am Wichtigsten

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Kreistagsmitgliedes: das Sicherheitsgefühl. Sie ist sich sicher, dass die Bürger sich wohler fühlen würden, wenn sie wüssten dass die Polizei in der Innenstadt und vor Ort ist. In dem Zusammenhang bemängelt sie auch das Bürgerbüro der Polizei: „Das ist kaum besetzt.“ Eine entsprechende Statistik seitens des Bürgermeisters gebe es aber nicht.

Cornelia Stell hofft, dass die Polizei wieder in die Innenstadt kommt. „Wenn die Beamten präsent sind, fühle ich mich sicherer.“ Ein anderes Ehepaar stimmt dem nickend zu. Sie hoffen, dass dann auch die Kriminalität zurückgeht. Auch Familie Schmidt gibt ihre Unterschrift für die Petition. Und so wechselt der Stift von Hand zu Hand. Nach zwei Stunden hat Eleonore Mühlbauer 14 Blätter mit Unterschriften. Die Geschäfte in der Innenstadt würden sich ebenfalls beteiligen. „Für Arnstädter Verhältnisse ist das ein guter Auftakt“, lächelt sie.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.