Rosenköpfchen zugeflogen

Großliebringen  Tiere suchen ein Zuhause: Wem gehört der Ziervogel? Außerdem: Ein Katzenjunges mit einer seltenen Fellzeichnung kann ebenso wie seine Geschwister vermittelt werden.

Dieses Rosenköpfchen wurde am Freitagmorgen in Marlishausen entdeckt.

Dieses Rosenköpfchen wurde am Freitagmorgen in Marlishausen entdeckt.

Foto: Hans-Peter Stadermann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Thomas Mönch steigt gerade aus seinem Auto und holt daraus noch eine kleine Transportbox. In ihr befindet sich ein grün-rot gefiederter Vogel, ein kleines Rosenköpfchen, das er gerade in Marlishausen in der Kirchheimer Straße bei einem Anwohner abgeholt hat.

Von dort kam am Freitagvormittag ein Anruf, dass ein Rosenköpfchen zugeflogen sei. Der Vogel trägt einen Fußring mit Nummer. Momentan ist der Vogel im Tierheim untergebracht und hat in der Voliere frisches Wasser und Spezialfutter bekommen. Der Besitzer werde gesucht, er könne sich im Tierheim in Großliebringen melden.

Kürzlich wurden in Hausen ein Kater, eine Katze und deren wild lebender Nachwuchs eingefangen. Der Kater wurde bereits kastriert und wieder am gewohnten Platz freigelassen.

Die Katzenmutter werde, wenn ihr Nachwuchs vermittelt sei, auch unfruchtbar gemacht und wieder in Hausen ausgesetzt. Ein süßer Nachwuchs ist eine Katze mit Schildpattmuster. Es besteht aus roten und schwarzen Fellpartien und kommt fast ausschließlich bei weiblichen Katzen vor. „Sie ist derzeit noch ein bisschen scheu, aber das wird schon“, so Sylke Mönch vom Tierheim.

Tierheim Großliebringen, Prof.-Nöller-Straße 53, Telefon: 03629/802341

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren