Schwierige Fahrt in die Landeshauptstadt

Ilm-Kreis.  Die Arnstädter Straße in Erfurt ist noch bis zum 20. Dezember gesperrt. Es gibt Behinderungen durch den Weihnachtsmarkt.

Ab dem 1. Advent ist die Zufahrt von der A 71 über die Binderslebener Landstraße in Erfurt wieder frei.

Ab dem 1. Advent ist die Zufahrt von der A 71 über die Binderslebener Landstraße in Erfurt wieder frei.

Foto: Alexander Volkmann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wer derzeit von Arnstadt aus kommend mit dem Auto in die Landeshauptstadt fahren will, der ist umleitungsgeplagt. Zumindest für die Zufahrt von der Autobahnabfahrt Bindersleben gibt es jetzt Licht am Ende des Tunnels. Die wichtige Zufahrtsstraße, die seit Monaten aufgrund von Bauarbeiten gesperrt ist, wird ab dem 1. Advent wieder befahrbar sein, was auch gleichzeitig für eine erhebliche Entlastung rund um den Gothaer Platz sorgen dürfte. „Am Knotenpunkt zum Straßenbetriebshof wird aber weiterhin Bautätigkeit stattfinden“, sagt Heike Dobenecker von der Erfurter Stadtverwaltung.

Noch etwas länger dauert hingegen die Umleitung, wenn man über die Arnstädter Straße nach Erfurt fahren möchte. Hier dauert der Radwegebau stadteinwärts noch an. Deshalb sei die Aufrechterhaltung der derzeit aktuellen Verkehrs- und Umleitungsführung weiterhin erforderlich. „Die aktuelle Zielsetzung ist, dass der Verkehr stadteinwärts am 20. Dezember wieder freigegeben wird. Dies ist allerdings von einigen Unwägbarkeiten, vor allem der Entwicklung der Witterungsverhältnisse, abhängig“, so Dobenecker. Stadteinwärts fahrende Pendler werden hinter dem Tennisplatz und bis zur Araltankstelle an der Käthe-Kollwitz-Straße umgeleitet. Das kann vor allem im Berufsverkehr dauern.

Weiterer Ungemach droht für Autofahrer ab dem 26. November. Dann öffnet der Erfurter Weihnachtsmarkt auf dem Domplatz seine Pforten, was mit erheblichen Verkehrsbehinderungen vor allem in der Innenstadt einhergeht. Hinzu kommt, dass ein großer Teil der öffentlichen Parkflächen in der Innenstadt nur von Bewohnern mit einem gültigen Bewohnerparkausweis genutzt werden kann. Um sicherzustellen, dass Besucher trotz allem den Weihnachtsmarkt mit seinem Flair genießen können, ist die wichtigste Empfehlung für alle Gäste, den Erfurter Weihnachtsmarkt und die Innenstadt möglichst nur mit Stadtbahn und Bus zu besuchen und die ausgewiesen P+R-Parkplätze zu benutzten. Diese müssen übrigens auch von Fahrzeugen, die die Kriterien der in Erfurt geltenden Umweltzone nicht erfüllen, genutzt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren