Sonderschichten bis Weihnachten

Erfurt/Oberbernhards  Zwei Nachwuchsschachteams der SG Blau-Weiß Stadtilm haben sich für die Deutschen Vereinsmeisterschaften qualifiziert. Langer stark bei Jugendopen.

Von den drei Stadtilmer Mannschaften bei den Mitteldeutschen Vereinsmeisterschaften schafften die U 16 (obere Reihe) und die weibliche U 14 (mittlere Reihe) die DM Qualifikation. Paul Langer wurde bester U 12-Spieler beim Jugendschachopen.

Von den drei Stadtilmer Mannschaften bei den Mitteldeutschen Vereinsmeisterschaften schafften die U 16 (obere Reihe) und die weibliche U 14 (mittlere Reihe) die DM Qualifikation. Paul Langer wurde bester U 12-Spieler beim Jugendschachopen.

Foto: Verein

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ferien und keine Mathematik – das ist unvorstellbar für die Strategen der Schachgemeinschaft Blau-Weiß Stadtilm. So fuhren 17 blau-weiße Taktiker zum beliebten Jugendschachopen des SV Empor Erfurt in die Thüringenhalle und kämpften an fünf Tagen um die begehrten Sachpreise und Pokale.

Philipp Wolf überzeugt bei A-Turnier mit 5 Punkten

Mit 5,5 Punkten platzierte sich Paul Georg Langer im Feld der 105 Teilnehmer des B-Opens auf einem tollen fünften Platz und wurde somit bester Spieler der Altersklasse U 12. Eine gigantische Leistung von Paul, der somit für seinen kontinuierlichen Trainingsfleiß belohnt wurde. Bester blau-weißer Spieler des A-Opens wurde Philipp Wolf mit starken 5 Punkten. Alle Ergebnisse dieses beliebten Jugendschachopens sind im Internet unter www.jugendopen.de zu finden.

Gleich drei blau-weiße Stadtilmer Jugendmannschaften hatten sich für die Mitteldeutschen Vereinsmeisterschaften, dem Qualifikationsturnier zu den Deutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaften, qualifiziert. Gemeinsam mit ihrem Trainer Raiko Siebarth fuhren die Spieler und Spielerinnen der U 12, U 14 weiblich und U 16 ins hessische Oberbernhards.

U 16 und weibliche U 14 schafft es zur DM

Nach drei gespielten Runden konnten sich die Damen der U 14 mit Larissa Ziegenfuß, Anna Lena Wilhelm, Pauline Schmidt und Lia Stephan sowie das Team der U 16 mit Philipp Wolf, Bastian Creß, Lukas Rapp sowie Natalie Pflugradt für die Deutschen Vereinsmeisterschaften 2017 qualifizieren. Eine fantastische Leistung aller Spieler, die nun bis zu den Weihnachtsferien noch viele zusätzliche Trainingsstunden absolvieren müssen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.