Strengere Regeln für Geflügelhalter in einigen Dörfern des nördlichen Ilm-Kreises

Das Hinweisschild "Geflügelpest Beobachtungsgebiet" steht auf der Straße von Arnstadt nach Thörey im Gewerbegebiet Erfurter Kreuz

Das Hinweisschild "Geflügelpest Beobachtungsgebiet" steht auf der Straße von Arnstadt nach Thörey im Gewerbegebiet Erfurter Kreuz

Foto: Hans-Peter Stadermann

Amt Wachsenburg.  Etliche Dörfer im nördlichen Ilmkreis wurden zum Geflügelpest-Beobachtungsgebiet erklärt.

„Geflügelpest. Beobachtungsgebiet“ – Schilder mit diesem Aufdruck stehen derzeit an vielen Straßen im nördlichen Ilm-Kreis. Grund dafür ist ein nachgewiesener Geflügelpestfall in Schmira bei Erfurt.

Geflügelhalter aus Bechstedt-Wagd, Eischleben, Ichtershausen, Kirchheim, Rehestädt, Rockhausen, Rudisleben, Sülzenbrücken, Thörey und Werningsleben müssen daher derzeit besondere Vorsicht walten lassen. Eine Stallpflicht wurde aber noch nicht verhängt.