Tierheim Großliebringen: Verschmuste Samtpfote ist allein

Großliebringen.  Serie Tiere suchen ein Zuhause: Viele Meerschweinchen sind vermittelt, zwei Kater noch nicht.

Das ist der verschmuste Griesheimer Kater.

Das ist der verschmuste Griesheimer Kater.

Foto: Hans-Peter Stadermann

Das Ilm-Kreis-Tierheim in Großliebringen ist für die Städte Stadtilm und Arnstadt sowie für die Verwaltungsgemeinschaften Riechheimer Berg, Ilmtal und Amt Wachsenburg Ansprechpartner für einheimische herrenlose Tiere zuständig. Erfreulich ist, dass von den vor zwei Wochen in der Zeitung vorgestellten Meerschweinchen einige vermittelt werden konnten.

Auch zwei für Hunde haben sich Interessierte gemeldet. „Sie sollen noch am Freitag vermittelt werden“, so die Chefin Sylke Mönch. „Leider konnten wir den auf der Alteburg in Arnstadt aufgefundene Degu noch nicht vermitteln“, so Mönch weiter. In dieser Folge möchte Sylke Mönch einen kleinen süßen und verschmusten Kater vorstellen. Er ist ungefähr vier Monate alt und wurde in Arnstadt mit seinem Kater-Bruder aufgefunden. Dieser wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Am 18. Februar wurde in Griesheim ein zirka acht Monate alter unkastrierter Kater in der Nähe der Kirche aufgefunden. Dieser ist nun im Tierheim und wartet auf sein neues Herrchen oder Frauchen. „Er ist sehr zutraulich und verschmust und kann nur in eine Wohnung gehören“, so die Chefin.

Wer sich für die anderen Meerschweinchen, für den Degu oder einen der beiden Kater interessiert, meldet sich bitte im Ilm-Kreis-Tierheim in Großliebringen, unter Telefon: 03629/802341 oder schaut einmal selbst vorbei.