Tischlerei im Ilm-Kreis brennt ab - 100.000 Euro Schaden

Großbreitenbach  Der Brand einer Tischlerei im Ilm-Kreis hat mehr als 100.000 Euro Schaden verursacht. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

In der Nacht zum Dienstag brannte in Großbreitenbach ein holzverarbeitender Betrieb ab.

In der Nacht zum Dienstag brannte in Großbreitenbach ein holzverarbeitender Betrieb ab.

Foto: Feuerwehr Großbreitenbach

Beim Brand einer Tischlereiwerkstatt in Großbreitenbach (Ilm-Kreis) ist ein Sachschaden von mehr als 100.000 Euro entstanden. Wie genau das Feuer am Montagabend ausgebrochen ist, war zunächst unklar, sagte eine Sprecherin der Polizei am Dienstag. Die Feuerwehr wurde gegen 21.40 Uhr darüber informiert, dass der eingeschossige Flachbau in der Marienstraße in Vollbrand geraten war. Die Kameraden verhinderten mit Hilfe von Wasserschranken ein Übergreifen der Flammen auf nebenstehende Gebäude.

Verletzt wurde niemand. Die Tischlerei brannte kontrolliert ab. Die Kriminalinspektion Gotha ermittelt in alle Richtungen und sucht nach Zeugen.

Weitere Polizeinachrichten aus Thüringen:

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.