Touristische Angebote in der Region besucht

Ilm-Kreis  Komet-Projekt versammelt Akteure zu einer Busfahrt durch den Süden und besichtigt Heimatstuben, die Sommerakademie und Museen

Ortschaftsbürgermeister Peter Grimm lädt die 40 Teilnehmer der Tagestour ins Glasmuseum Altenfeld ein

Ortschaftsbürgermeister Peter Grimm lädt die 40 Teilnehmer der Tagestour ins Glasmuseum Altenfeld ein

Foto: Ute Bönisch/Landratsamt

Eine Tagestour des Komet-Projektes führte am Samstag 40 Teilnehmer im Süden des Ilm-Kreises zu Einblicken in die Vielfalt vorhandener Angebote sowie deren Qualität. Die Teilnehmer sollten sich begeistern und motivieren, sich in das Zukunftsprojekt „Lebenswelt-Verbundmuseum“ mit einzubringen, sagte Ute Bönisch, Komet-Projektkoordinatorin im Landratsamt.

Neben Heimatgeschichtlern, Tourismusakteuren sowie Kommunalvertretern waren auch Vertreter des Thüringer Museumsverbandes, des Unesco-Biosphärenreservats Thüringer Wald und der Thüringer Landgesellschaft dabei. Letztere leitet seit Januar eine Projektgruppe „Lebenswelt-Verbundmuseum“ und wird die Landgemeinde Stadt Großbreitenbach bei dieser Konzeptidee und deren Umsetzung intensiv begleiten.

Ruth Bredenbeck und Andrea Limp von der Kräuterschule Großbreitenbach begrüßten die Teilnehmer im Neustädter Gemeindehaus mit einem Kräuterfrühstück, bevor Manfred Kastner im Rennsteigmuseum Interessantes zum bekanntesten Höhenwanderweg oder der Schwammklopferkunst erklärte. Ortschaftsbürgermeister Peter Grimm (SPD) führte durch die Glasausstellung und das Bürgerhaus in Altenfeld. Muldenhauerei, Schieferabbau und Holzschaukelpferde erläuterte Lothar Buff in Gillersdorf. Ausstellungsexponate zu Leineweberei und den Handwerken brachte Heidrun Traute in Friedersdorf näher. Ines Sänger, Vorsitzende des Heimatvereins Wildenspring, öffnete die Heimatstube mit historischen Schulmöbeln und dem Stammbaum derer von Holleben. Viele der Heimatgeschichtler betraten die Räume der Sommerakademie Böhlen erste Mal, wo Christopher Gölitz Einblicke in Historie und künstlerischen Enthusiasmus gab. Das Thüringer Wald-Kreativ-Museum mit seinem Kloßpressenmuseum sowie Porzellan, Musikinstrumentenbau oder Vogelstellerei zeigte Annelie Wilhelmi. Ende Mai wird sich die Projektgruppe, erweitert um neue Mitstreiter aus der Tour, wieder treffen.