Vier Monate kostenfrei Parken in Arnstadts Innenstadt

Arnstadt.  Stadtrat folgt Antrag der CDU. Gebühren werden von 1. August bis 31. Dezember nachmittags erlassen

Die Parkgebühren werden von 1. August bis 31. Dezember nachmittags in der Arnstädter Innenstadt erlassen.

Die Parkgebühren werden von 1. August bis 31. Dezember nachmittags in der Arnstädter Innenstadt erlassen.

Foto: Birgit Schellbach / TA

Mehrheitlich beschließt der Arnstädter Stadtrat ein vorübergehendes, kostenfreies Parken in der Innenstadt. Die Gebühren werden vom 1. August bis 31. Dezember wochentags von 15 bis 18 Uhr ausgesetzt. Die Corona-Krise und die damit verbundene Schließung stellten die Selbstständigen im Einzelhandel und der Gastronomie vor „enorme wirtschaftliche Herausforderungen“, heißt es seitens des Antragsstellers Sebastian Köhler, CDU-Fraktionsvorsitzender. „Es ist daher geboten, den Gastronomen und Händlern der Innenstadt das Zeichen zu senden, dass ihre Lage dem Stadtrat bewusst ist und als kleine Erleichterung potenziellen Gästen und Kunden das Parken in der Innenstadt zu erleichtern.“ Georg Bräutigam (Pro Arnstadt) beantragt zudem noch eine sogenannte Brötchentaste, die das kostenfreie Parken für 30 Minuten ermöglicht. Andreas Kühnel (Pro Arnstadt) habe sich intensiv damit beschäftigt und berichtet, dass diese in anderen Städten sehr gut ankommt und genutzt werde.

Christian Hühn (SPD) fragt die Verwaltung, welche finanziellen Einbußen dass für die Stadt bedeute und erklärt, dass er beispielsweise seiner Kundschaft die Parkkosten erstattet. Diana Machalett, 1. Beigeordnete der Stadt, ist zu den Einnahmen vorbereitet und sagt, dass 2019 alleine am Neumarkt 12.600 Euro eingenommen worden seien und im Frühjahr diesen Jahres 4200 Euro. Aber genau könne sie derzeit nicht sagen, wie viel Geld letztendlich durch dieses zeitweise Aussetzen der Parkgebühren der Stadt verloren gehe.