Wasser und Schlamm in Keller gespült

Ilm-Kreis.  In der Nacht zu Sonntag gab es teils heftige Regengüsse und Gewitter.

In einem der Keller in Ettischleben stand der Schlamm anderthalb Meter hoch.

In einem der Keller in Ettischleben stand der Schlamm anderthalb Meter hoch.

Foto: Feuerwehr Arnstadt

Die Feuerwehren mussten in der Nacht zu Sonntag wegen des Starkregens und der Gewitter zu zahlreichen voll gelaufenen Kellern ausrücken, so in Eisch- und Ettischleben, in Niederwillingen und Ichtershausen und in Bösleben. In Ettischleben standen mehrere Keller unter Wasser, in einem türmte sich der Schlamm über 1,50 Meter hoch und kam aus dem Kellerfenster wieder raus. Die Wehren aus Arnstadt und Malishausen waren vier Stunden lang im Einsatz und halfen auch am Sonntag bei der Beseitigung der Schäden und dem Räumen der Dorfstraße.

Die Meldung eines Blitzeinschlages in der Kleingartenanlage am Riesenlöffel in Arnstadt entpuppte sich als falsch, dort kam es lediglich zu einer Rauchentwicklung an einem Ofen.