Zwei Corona-Verdachtsfälle im Ilm-Kreis sind isoliert

Diese kleine Impfdose enthält den Wirkstoff des Herstellers Pfizer-Biontech gegen den Coronavirus.

Diese kleine Impfdose enthält den Wirkstoff des Herstellers Pfizer-Biontech gegen den Coronavirus.

Foto: Conny Möller / Archiv

Ilm-Kreis.  Inzidenz beträgt unverändert null. Komplett befreit ist der Ilm-Kreis von der Krankheit aber nicht.

Das Gesundheitsamt des Ilm-Kreis ermittelt mit Stand vom 20. Juli weiterhin zu einem bestätigten, aktiven Corona-Fall.

Den Angaben zufolge sind aber keine Infektionsfälle hinzugekommen. In den Ilm-Kreis-Kliniken würden derzeit zwei Verdachtsfälle isoliert behandelt. Das Gesundheitsamt habe am Montag 29 Abstriche gemacht. Die Inzidenz im Kreis liege weiterhin bei null.