Bewerberin für Kantorei stellt sich vor

Artern  Musikalische Andacht in Artern

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Verfahren um die Wiederbesetzung der frei werdenden Kantorenstelle in Artern wird sich in einer musikalischen Andacht am 25. September um 18.30 Uhr die Kirchenmusikstudentin Johanna Taube in der Arterner Marienkriche vorstellen. Das teilte der Superintendent des Kirchenkreises Eisleben-Sömmerda, Andreas Berger, gestern auf Nachfrage mit.

Die Arterner Kantorenstelle ist mit dem Weggang von Kantor Pascal Salzmann (25) zum 30. September vakant, der nach drei Jahren eine neue berufliche ­Herausforderung angenommen hat. Er bedaure den Weggang Salzmanns sehr, der ein begnadeter Kirchenmusiker sei, in Artern sehr engagiert gewirkt und vieles auf den Weg gebracht habe, sagte der Superintendent.

Die frei werdende Stelle war im Sommer ausgeschrieben worden, woraufhin sich mehrere Kandidaten beworben hätten. Für eine Kantorenstelle ist laut Berger eine abgeschlossene Ausbildung mindestens als B-Kirchenmusiker Bedingung.

Die angehende Kirchenmusikerin Johanna Taube steht derzeit in Halle kurz vor dem Examen. Wenn die Kirchengremien zustimmen, könnte sie die Stelle zum 1. November antreten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.