Das große Suchen am Nikolaustag

Artern.  Das Trampelpfad-Netzwerk startet in Artern die Aktion Nikolausstiefel. Kinder können am Freitag in der Stadt die Stiefel suchen.

Emily (4, von links), Mathilda (5) und Jasmin (8) bringen ihre Stiefel, die sie am Nikolaustag gefüllt in Arterns Geschäften wiederfinden werden. 

Emily (4, von links), Mathilda (5) und Jasmin (8) bringen ihre Stiefel, die sie am Nikolaustag gefüllt in Arterns Geschäften wiederfinden werden. 

Foto: Sibylle Klepzig

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was wäre, wenn Nikolaus und Osterhase sich verbünden? In Artern bekommt man einen kleinen Vorgeschmack. Natürlich erhalten die Kinder auch dort am Nikolaustag mit Überraschungen gefüllte Stiefel, nur müssen sie diese erst einmal suchen, beinahe wie zu Ostern.

Trampelpfad, das Netzwerk für soziale Gerechtigkeit, organisiert zum wiederholten Male die Aktion Nikolausstiefel, an der jedes Kind bis zehn Jahre teilnehmen kann. Vorausgesetzt, die Nikolaus-Helfer haben einen Stiefel oder eine Socke von ihm.

Am Montag war Annahmetag von 10 bis 18 Uhr in der Alten Poststraße 2. „Es ist gerade mal halb vier, und es wurden schon 89 Stiefel abgegeben“, freut sich Ursula Laube über den Zuspruch. Sie ist eine der sechs Ehrenamtlichen des Netzwerkes, die auf die Kinder warten. Zettel bis zur Nummer 100 sind vorbereitet. „Sind sie aufgebraucht, wird eben improvisiert. Kein Kind wird weggeschickt“, sagt Ursula Laube und lacht. Der Rekord, erinnert sie sich, liegt bisher bei 160.

Da öffnet sich die Tür erneut. Schüchtern streckt die vierjährige Emily den Helferinnen ihren Stiefel entgegen, selbst geputzt natürlich. Der Stiefel erhält Nummer 90 und das Mädchen einen Abholzettel mit der gleichen Nummer. Damit wird sich Emily am 6. Dezember, dem Nikolaustag, wie all die anderen Kinder auf die Suche begeben. Denn sage und schreibe 37 Geschäftsleute in Artern unterstützen die Aktion und füllen die Stiefel der Kleinen. Zu finden sind die Stiefel dann in den Geschäften der weihnachtlich geschmückten Innenstadt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren