Ein Meer aus bunten Blumen in Heldrungen

Floristin Kathrin Hartramph (vorn) und ihre Kollegin von der Firma Gartenbau und Binderei Voigt schneiden Blumen für bunte Sommersträuße.

Floristin Kathrin Hartramph (vorn) und ihre Kollegin von der Firma Gartenbau und Binderei Voigt schneiden Blumen für bunte Sommersträuße.

Foto: Kerstin Fischer

Heldrungen.  Nicht nur Blumen werden derzeit auf Feldern bei Heldrungen geerntet.

Blumen, so weit das Auge reicht: Die Firma Gartenbau und Binderei Klaus-Dieter und Stephan Voigt in Heldrungen steckt mitten in der Blumenernte. Färberdiesteln, Malve und viele andere Blumen werden an diesem Tag von den Stengeln geholt – in Bild Floristin Kathrin Hartramph (vorn) – und zu herrlichen Sommersträußen für den Weimarer Markt zusammengebunden oder für Herbstschmuck und Zwiebelrispen getrocknet. Die Blumen wuchsen in diesem Jahr dank des vielen Regens üppig, einige, wie Fuchsschwanz und Sonnenblumen, sind regelrecht in die Höhe geschossen. Die Kehrseite: Auch unerwünschtes Kraut in Beeten und auf Feldern macht sich unter den guten Bedingungen breit. Am gestrigen Montag begann der Betrieb mit der Zwiebelernte für die traditionellen Rispen im Herbst.