Ein Weihnachtsbaum in Artern voller Wünsche

Kerstin Fischer
| Lesedauer: 2 Minuten
Gaby Schmidt (links) und Nicole Schwarz von der „Thinka“ schmücken am Dienstag im Edeka-Markt in Artern den Weihnachtswunschbaum. Die Aktion findet zum 9. Mal statt.

Gaby Schmidt (links) und Nicole Schwarz von der „Thinka“ schmücken am Dienstag im Edeka-Markt in Artern den Weihnachtswunschbaum. Die Aktion findet zum 9. Mal statt.

Foto: Kerstin Fischer

Artern.  In der Salinestadt wartet wieder der Wunschbaum auf Menschen, die anderen Menschen eine Freude zum Fest machen möchten.

Seit Dienstag steht er wieder im Foyer des Edeka-Marktes in Artern – der Weihnachtswunschbaum der „Thinka“, geschmückt mit siebzig Kugeln, an denen Glitzersterne mit Weihnachtswünschen hängen. Die Wünsche haben Arterner Einrichtungen übermittelt. Sie stammen zumeist von benachteiligten Kindern, deren Familien es nicht so gut geht, um die Kinder zum Fest zu beschenken. Aber auch ältere Menschen können bedacht werden, die in Pflege oder im Heim leben und krank, allein und einsam sind.

Die Wünsche sind bescheiden: Ball, Malbuch und Stifte, Federmappe, ein Füllhalter für die Schule und eine Sporttasche steht auf den Sternen geschrieben. „Dinge, die für andere Kinder selbstverständlich sind“, sagt Nicole Schwarz von der „Thinka“, bei der die Fäden für den Wunschbaum diesmal zusammenliefen. Ein Kind wünscht sich sogar eine Jeans, damit es nicht immer Jogginghose tragen muss.

Kosmetische Pflegeprodukte, ein Bastel-Set, ein Kochbuch oder ein Föhn sind die Wünsche der Senioren. „Und erstmals haben wir sieben Wünsche vom Tierheim Gehofen dabei“, erzählen Gaby Schmidt und Nicole Schwarz. Ob Futter, eine Katzenhöhle oder eine Fellbürste für Hund und Katz: Das Tierheim mit seinen vielen Bewohnern ist dankbar für jede Spende.

Gemeinsame Weihnachtsfeier mit den Beschenkten leider nicht möglich

2013 hat die „Thinka“ die Weihnachtswunschbaum-Aktion ins Leben gerufen. Der Einkaufsmarkt war sofort dabei und spendiert jedes Jahr die Tanne. Die Zahl der Wünsche hat sich mit der Zeit verdoppelt. Kunden, die eine Freude bereiten möchten, nehmen einen Wunsch vom Baum und erfüllen ihn. Die Päckchen im Wert von rund 15 Euro können bis 15. Dezember im Einkaufsmarkt oder im Kontaktbüro „Thinka“ in Artern in der Einbecker Straße abgegeben werden.

Eine gemeinsame Weihnachtsfeier mit Kindern, Eltern, Programm und Weihnachtsmann, der die Geschenke übergibt, ist aber leider auch dieses Jahr nicht möglich. Die Päckchen werden an die jeweiligen Schulen oder sozialen Einrichtungen verteilt, die sie dann weitergeben, damit sie am 24. Dezember pünktlich unterm Baum liegen.