Blindgänger bei Hauteroda erfolgreich entschärft

red
In einem Waldgebiet bei Hauteroda wurde ein Blindgänger gefunden. (Symbolfoto)

In einem Waldgebiet bei Hauteroda wurde ein Blindgänger gefunden. (Symbolfoto)

Foto: Peter Michaelis / Archiv

Hauteroda.  Zwischen Hauteroda und Beichlingen wurde eine Sprenggranate aus sowjetischer Produktion entdeckt. Spezialisten entschärften die Munition.

Am Dienstagnachmittag entdeckte ein 32-jähriger Mann n einem Waldgebiet zwischen Hauteroda (Kyffhäuserkreis) und Beichlingen (Landkreis Sömmerda) einen verdächtigen Gegenstand. Der Mann informierte daraufhin die Polizei.

Der Kampfmittelräumdienst wurde hinzugerufen. Nach Auskunft der Experten handelte es sich um einen scharfen Blindgänger. Die 100mm-Sprenggranate aus sowjetischer Produktion wurde vor Ort entschärft und an einen Munitionsvernichtungsort zur Sprengung transportiert. Anwohner mussten nicht evakuiert werden.

NEU! Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.