Grünes Licht für Häuslebauer

Kyffhäuserkreis.  Behörden genehmigten im vergangenen Jahr 51 neue Wohngebäude im Kyffhäuserkreis – die meisten in Sondershausen

51 neue Wohngebäude wurden im vergangenen Jahr im Landkreis gebaut.

51 neue Wohngebäude wurden im vergangenen Jahr im Landkreis gebaut.

Foto: Symbol-Foto:Julian Stratenschulte / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Kyffhäuserkreis erteilten Behörden im vergangenen Jahr Baugenehmigungen für insgesamt 51 Wohngebäude. Das waren zwei Gebäude weniger als im Jahr davor, aber zwanzig mehr als vor fünf Jahren (30). Das geht aus einer Erhebung des Statistischen Landesamtes hervor.

Danach entfielen die mit Abstand meisten Baugenehmigungen im Kreis auf Einfamilienhäuser (46). Drei der genehmigten Wohnungsbauten waren Häuser mit zwei Wohnungen und drei entfielen auf die Kategorie drei und mehr Wohnungen.

Am regsten ist der Statistik zufolge das Wohnungsbaugeschehen in der Kreisstadt Sondershausen. Dort bekamen Bauherren, wie schon 2018, Anträge für 18 Wohngebäude genehmigt, darunter 16 Einfamilienhäuser.

Jeweils sechs Bauanträge wurden für Wohngebäude in Bad Frankenhausen bewilligt, jeweils fünf für die Städte Großenehrich und An der Schmücke. Jeweils drei Wohnneubauten erteilte die Genehmigungsbehörde in Helbedündorf, Kyffhäuserland und Roßleben grünes Licht. red

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren