In Heldrungen zufrieden mit Bestellsystem

An der Schmücke.  Auch die Verwaltung der Stadt An der Schmücke hat derzeit Besucherverkehr eingeschränkt.

Wer persönlich in der Stadtverwaltung in Heldrungen vorsprechen möchte, der braucht seit November auch An der Schmücke wieder einen Termin.

Wer persönlich in der Stadtverwaltung in Heldrungen vorsprechen möchte, der braucht seit November auch An der Schmücke wieder einen Termin.

Foto: Wilhelm Slodczyk

Auch die Stadtverwaltung An der Schmücke empfängt seit Inkrafttreten der Coronaschutzmaßnahmen seit November nur noch eingeschränkt Besucher. „Anliegen der Bürger werden vorrangig telefonisch entgegengenommen. Wo, wie im Einwohnermeldeamt, eine persönliche Kontaktaufnahme notwendig ist, wird nach Terminvergabe gearbeitet“, informierte Bürgermeister Holger Häßler (parteilos) auf Nachfrage.

Mit dem eingeführten Bestellsystem seien sogar alle zufrieden: Die Bürger, weil sie nicht warten müssen und die Amter, weil sich keine Schlangen bilden. „Ich habe aus den Fachämtern nur positive Rückmeldungen, auch zur Pünktlichkeit der Bürger. An liebsten würden alle Seiten das so beibehalten wollen“, so Häßler.