Ordnungsbehörde im Kyffhäuserkreis kontrolliert

Kyffhäuserkreis.  Bisher habe es keine Gründe gegeben, um die Polizei zur Unterstützung zu rufen.

Beim Infektionsschutz heißt es: Abstand halten (Symbolfoto).

Beim Infektionsschutz heißt es: Abstand halten (Symbolfoto).

Foto: Patrick Seeger / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was ordnungsbehördliche Kontrollen durch das Landratsamt um Einhaltung des Infektionsschutzgesetzes im Kyffhäuserkreis anbelangt, zeigen sich die Bürger einsichtig und vernünftig. Das sagte Ulrich Thiele, Pressesprecher der Kreisverwaltung, auf Nachfrage dieser Zeitung. Alle aktuellen Infos im kostenlosen Corona-Liveblog

Es habe bisher keinen Grund gegeben, um die Polizei zur Unterstützung zu rufen. Das werde man aber bei Missachtung von Anordnungen tun. Seit 16 Tagen, stand Dienstag, habe es im Kyffhäuserkreis insgesamt 15 mit dem Coronavirus positiv getestete Personen gegeben, fünf seien mittlerweile wieder gesund. Bei den Fällen habe es sich bisher um keine schlimmen gehandelt, so Thiele, eine häusliche Quarantäne sei ausreichend gewesen, darüber sei man erleichtert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren