Kyffhäuser im Zeichen der Besinnlichkeit

| Lesedauer: 4 Minuten
An den Ständen und Hütten beim "Frankenhisser Weihnachtsmarkt" 2019 sorgten Händler und Vereine für die vielfältigen Angebote.

An den Ständen und Hütten beim "Frankenhisser Weihnachtsmarkt" 2019 sorgten Händler und Vereine für die vielfältigen Angebote.

Foto: Archivfoto/Ingolf Gläser

Kyffhäuserkreis.  Am Wochenende beginnt die Adventszeit. Und die startet traditionell mit Weihnachtlichem an sprichwörtlich jeder Ecke im Kreis.

Am ersten Advents-Wochenende freuen sich in vielen Orten Weihnachtsmärkte auf Besucher.

Froschkönigin der Goethe Chocolaterie

In der Goethe Chocolaterie im Gewerbegebiet 13 in Oldisleben findet am Samstag das Fotoshooting zur diesjährigen Weihnachts-Märchenausstellung „Der süße Froschkönig“ statt. Von 11 bis 16 Uhr werden kleine Märchenfreunde im Froschkönig- oder Prinzessinnenkostüm abgelichtet.

Kaffee und Kuchen im Seniorenzentrum

Der Heimatverein Schloss Heldrungen lädt am Samstag um 14 Uhr herzlich zum gemütlichen Beisammensein zur vorweihnachtlichen Adventszeit mit Kaffee und Kuchen sowie Gegrilltem und Glühwein ins Jugend- und Seniorenzentrum in der Schillerstraße in Heldrungen ein. Auf Kinder warten Ponyreiten und weitere Überraschungen.

Weihnachtsmärkte im Kyffhäuserkreis

Weihnachtsmarkt ist am Samstag in Oldisleben. Ab 14 Uhr öffnen die Stände auf dem ehemaligen Schulplatz, für das Programm sorgen der Kindergarten und die Gemeinschaftsschule, eine Tanzgruppe sowie der Posaunenchor. Für die Verpflegung sorgen ortsansässige Gruppen und Vereine.

Am 26. November laden auch die Gehofener ab 14 Uhr zu ihrem traditionellen Weihnachtsmarkt vor dem Feuerwehrdepot ein. Gemütliches Beisammenkommen versprechen außerdem die organisierten Weihnachtsmärkte in Donndorf und auf dem Schönewerdaer Kirchplatz.

Richtig vorweihnachtlich wird es am 27. November in Holzthaleben. Diverse Vereine und Ortsteilräte laden zur geschmückten Festhalle auf dem Sportplatz ein. Um 15 Uhr hält Pfarrerin Eilice Neuland eine Andacht und im Anschluss führen die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte Tausendfüßler ein Programm auf.

Es gibt ein kreatives Bastelangebot und an zig Verkaufsständen können Dekorationen und Süßspeisen oder auch das eine oder andere ganz besondere Geschenk besorgt werden.

Ab 14 Uhr am 26. November locken Adventskaffee, Kuchen im Dorfgemeinschaftshaus, Glühwein, Adventsgestecke und Kinderreiten mit Rentieren neugierige Besucher zum Rottlebener Adventsmarkt. Ab 14.30 Uhr führt die Kyffhäuserland-Grundschule ein Weihnachtsprogramm auf; ab 16 Uhr gibt es Weihnachtsgeschichten mit Pfarrerin Steffi Wiegleb in der Kirche; ab 16.30 Uhr erobern die Kyffhäuserland-Musikanten die Bühne und für 17.30 Uhr hat sich der Weihnachtsmann angekündigt.

Im Hof der alten Likörfabrik in der Neustadtstraße in Greußen findet am Samstag ab 14 Uhr ein Adventsmarkt statt. Erlöse eines Basars gehen an das Kinderhospiz in Tambach-Dietharz. Um 16.30 Uhr gibt es ein Benefizkonzert für das Freibad; um 17.30 Uhr gibt es eine Versteigerung mit dem Holzopa; der Erlös geht ebenfalls ans Hospiz.

Vom 25. bis zum 27. November findet der Frankenhisser Weihnachtsmarkt mit vielfältigem Kulturprogramm statt. Mit Posaunenklängen wird der Markt am Freitag um 16 Uhr eröffnet. Samstag und Sonntag startet das weihnachtliche Treiben jeweils 14 Uhr. Der Weihnachtsmann schaut an beiden Tagen zwischen 16.30 und 17.30 Uhr auf dem Marktplatz vorbei. Der erste Adventssonntag steht zwischen 12 und 18 Uhr im Zeichen des Einkaufens – es ist verkaufsoffener Sonntag rund um den Weihnachtsmarkt.

Märchenwiese in Wiehe

In Wiehe beginnt der traditionelle Weihnachtsmarkt zwar erst am zweiten Adventswochenende, doch bereits am 27. November, pünktlich zum ersten Advent, bietet die Märchenwiese von Familie Janetzky im Wieheschen Pfarrgrundstück am Markt in Wiehe optische Highlights, sagte Ortschaftsbürgermeisterin Dagmar Dittmer. Die Wiese ist täglich bis 24. Dezember geöffnet.

Weihnachtspostamt in Himmelsberg öffnet

Hunderte Briefe wurden in Himmelsberg bei Thüringens einzigem Weihnachtspostamt bereits zugestellt. Am 26. November sind nun alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür in die Straße „Zum Backhaus 4“ in den Sondershäuser Ortsteil eingeladen. Sie können einen Blick ins Weihnachtsmannbüro werfen, Santa Claus persönlich begrüßen und vor dem Treffen mit dem Rotmantel einem Märchenspiel zusehen. Für Speis und Trank ist gesorgt.

Konzert in der Cruciskirche

Sonntag um 11 Uhr laden die Mitglieder des Fördervereins Cruciskirche Sondershausen e.V. zum ersten Kammerkonzert des Lohorchesters der neuen Saison statt. Es findet im Bürgersaal der Kirche statt. An der Tuba wird Frank Rudhardt, an der Posaune Florian Bankosegger und am Klavier Nivia Hillering zu hören sein.

Neben klassischen Tönen mit dem Posaunenkonzert des dänischen Komponisten Launy Grondahl erklingt auch unterhaltsam Zeitgenössisches, versprechen die Organisatoren. Der Eintritt kostet 17 Euro; ermäßigt zwölf Euro.

Blaulicht-Gottesdienst in Bad Frankenhausen

Am Abend des ersten Adventssonntags findet zwischen 18 und 19 Uhr auf dem Frankenhäuser Schlossplatz ein Blaulicht-Gottesdienst mit den Freiwilligen Feuerwehren statt. Die Predigt hält Pfarrerin Steffi Wiegleb.