„Mit Deiner frechen Schnauze“

Bad Frankenhausen  Hommage an Filmkritikerin

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gemeinsam laden die Mitglieder des Schachvereins „Capablanca“ und die Freunde und Förderer der Stadt- und Kurbibliothek zu einer Buchvorstellung ein. Am Mittwoch, 13. November, werden um 19.30 Uhr Reinhold Andert und Matthias Biskupek in der Bibliothek eine Hommage an die am längsten aktiv gewesene Kinokritikerin der Welt unter dem Titel „Du mit Deiner frechen Schnauze“ vorstellen. Renate Holland-Moritz (1935– 2017) war als Filmkritikerin eine Legende. Seit 1956 Redakteurin des Satiremagazins Eulenspiegel, veröffentlichte sie hier neben Humoresken und Reportagen von 1960 bis zum 80. Lebensjahr ihre monatliche „Kino-Eule“. Aber auch die Idee für den bekannten DEFA-Film „Der Mann, der nach der Oma kam“ und für den Fernsehfilm „Florentiner 73“ (1972) stammten von ihr. Andert und Biskupek haben aus dem Nachlass von Holland-Moritz Anekdoten und Briefe ausgewählt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.