Pachtvertrag mit Sportverein Heygendorf verlängert

Heygendorf.  Der Hauptausschuss des Arterner Stadtrates sichert eine Zusage von Fördermitteln für das Vereinsheim ab.

Die Sportanlage in Heygendorf mit dem Vereinsheim des SV Heygendorf, dessen Dach saniert werden soll.

Die Sportanlage in Heygendorf mit dem Vereinsheim des SV Heygendorf, dessen Dach saniert werden soll.

Foto: Wilhelm Slodczyk

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Um Fördermittel zu bekommen, wurde eine außerordentliche Sitzung des Arterner Hauptausschusses einberufen. Es ging darum, den Pachtvertrag mit dem SV Heygendorf für die Sportanlage in der Ortschaft Heygendorf vorfristig zu verlängern. Eigentlich war der Vertrag bis Ende 2023 gültig. Weil der Verein aber das marode Dach des Vereinsheims, das er selbst erbaut hat, reparieren und dabei Fördermittel in Höhe von 3800 Euro vom Landessportbund nutzen will, musste der Ausschuss nun eine Vertragsverlängerung bis Ende 2035 beschließen. „Eine Förderbedingung des Landessportbundes ist, dass der Pachtvertrag zum Zeitpunkt der Antragstellung noch mindestens 15 Jahre gültig ist“, legte Ortschaftsbürgermeister Karl-Heinz Weinrich (parteilos) dar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren