Schulwege prüfen und Zebrastreifen

Sondershausen  SPD/Nubi für sichere Schulwege

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Schulwegsicherungskonzept für Sondershausen will die Stadtratsfraktion von SPD/Nubi überprüfen lassen. Dazu und zur Einrichtung von Fußgängerüberwegen an den Übergängen des Dr.-Alexander-Zimmermann-Kreisverkehrs am Franzberg sowie am Kreisverkehr am Elisabeth-Platz habe die Fraktion einen Beschlussantrag gestellt, teilt jetzt die Fraktionsvorsitzende Anne Bressem mit.

Den Schuljahresbeginn nehme man zum Anlass, um für mehr Sicherheit auf dem Schulweg in der Stadt Sondershausen zu werben. Der Schulweg sei eine der ersten großen Herausforderungen für die Schulanfänger. Vor diesem Hintergrund will sich die SPD erneut für einen Fußgängerüberweg am Dr.-Zimmermann-Kreisel auf dem Franzberg sowie am Kreisverkehr der St.-Elisabeth-Kirche einsetzen. Im vergangenen Jahr hatte sich die SPD im Stadtrat auf Anregung einer Mutter für einen Fußgängerüberweg am Franzberg-Kreisel eingesetzt. Der Antrag schaffte es nicht auf die Tagesordnung des Stadtrats. Zuvor hatte sich bereits der Bauausschuss des Stadtrats verständigt und die Einrichtung eines Fußgängerüberweges am Kreisel abgelehnt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.