68-Jähriger kollidiert mit Linienbus – Von Straße abgekommen: Irrfahrt endet in Mauer

Leinefelde.  Das sind die Polizei-Meldungen aus dem Kreis Eichsfeld.

Im Kreis Eichsfeld mussten Polizei und Feuerwehr wegen zwei Verkehrsunfällen ausrücken (Symbolbild).

Im Kreis Eichsfeld mussten Polizei und Feuerwehr wegen zwei Verkehrsunfällen ausrücken (Symbolbild).

Foto: Daniel Volkmann

Weil ein 68-jähriger Autofahrer am Montagvormittag mit einem haltenden Linienbus kollidierte, musste nicht nur die Polizei, sondern auch die Feuerwehrs des Kreises Eichsfeld ausrücken. Denn als Folge des Unfalls war der Betriebsstoff des Busses ausgelaufen und musste beseitigt werden.

Der Unfall hatte sich gegen 11 Uhr an der Bahnhofstraße ereignet. Ein Bus hielt an der Bushaltestelle vor dem Haus Mitte. Der 68-jähriger Fahrer eines VW Golfes sei hinter dem Bus gefahren, habe aber nicht mehr rechtzeitig bremsen können und sei mit ihm kollidiert.

Der Rentner wurde bei dem Unfall verletzt und musste medizinisch versorgt werden.

Von Straße abgekommen: Irrfahrt endet in Mauer

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Montagvormittag in Wüstheuterode eine 68-Jährige von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen geparkten Pkw gestoßen. Wie die Polizei mitteilt habe die Weiterfahrt der Frau an einer Grundstücksmauer geendet.

Die Frau blieb bei dem Unfall unverletzt. Ihr Auto war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro.

Alle Blaulichtmeldungen aus Thüringen finden Sie hier

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.