Mühlhäuser gewinnen Buchhandlungspreis

Mühlhausen  Heike und Christian Strecker von der gleichnamigen Buchhandlung in Mühlhausen gehören zu den Preisträgern des Deutschen Buchhandlungspreises.

Heike und Christian Strecker (von links) mit Kerstin Müller vom Team des Mühlhäuser Buchladens.

Heike und Christian Strecker (von links) mit Kerstin Müller vom Team des Mühlhäuser Buchladens.

Foto: Andreas Bank

Einen Platz für das Gütesiegel gab es schon vor der Reise nach Rostock. Am Mittwoch war Heike Strecker nach Rostock gereist, um den Deutschen Buchhandlungspreis entgegenzunehmen. Sie und ihr Mann Christian gehören zu den 118 Trägern dieses Preises.

Aus Thüringen hat außer Streckers nur eine Buchhandlung in Hildburghausen das Siegel samt Preisgeld von 7000 Euro gewonnen. Es gab drei Kategorien zwischen 7000 bis 25.000 Euro. „Wir sind einfach nur stolz dabei gewesen zu sein“, freut sich Heike Strecker. Ihr Mann hatte sich unterdessen um den Laden in Mühlhausen gekümmert.

Insgesamt 500 Buchhandlungen hatten sich für den Preis beworben, der zum fünften Mal vergeben wurde. „Es ging um innovative Ideen in unabhängigen Läden“, erklärt Heike Strecker.

Die Auszeichnung ist zugleich ein schönes Geschenk zum 15. Geburtstag der Buchhandlung. Das Gütesiegel, das mit der Preisverleihung verbunden ist, sei eine tolle Zugabe, freuen sich die Preisträger.

Zum Jahresbeginn haben sie eine langjährige Idee verwirklicht: Im Buchladen gibt es ein Café mit Blick auf die Marienkirche. In nur viereinhalb Wochen wurde der Laden umgekrempelt. Das könnte bei der Preisvergabe eine Rolle gespielt haben. Es wurden innovative Ideen im ländlichen Raum gesucht. Zudem haben die Streckers bei der Bewerbung angegeben, dass sie zu vielen Lesungen einladen und sich für Leseförderung und kulturelle Abende engagieren.

Ein Kriterium war auch das Buchangebot. Abgefragt wurde, ob kleine Verlage oder Neuerscheinungen präsentiert werden. Vielleicht spielte auch eine Rolle, dass die Streckers seit einigen Jahren mit der „Leselust“ unterwegs sind und zu dritt oder zu viert, manchmal auch mit zwei Musikern, wovon einer Christian Strecker ist.

Hinzu kommt, dass Streckers seit einigen Monaten regelmäßig in die Stadtbibliothek einladen und mit Autoren und Vorträgen für Bücher werben.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.