Neun neue Stellplätze für Wohnmobile in der Mühlhäuser Innenstadt

Claudia Bachmann
Die neuen Wohnmobilstellplätze am Mühlhäuser Hanfsack.

Die neuen Wohnmobilstellplätze am Mühlhäuser Hanfsack.

Foto: Daniel Volkmann

Mühlhausen  Neun Stellplätze für Wohnmobile wurden Dienstagvormittag offiziell übergeben.

Der Stellplatz am Hanfsack punktet mit seiner den kurzen Wegen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Einkaufsmöglichkeiten, gastronomischen und kulturellen Einrichtungen der Mittelalterlichen Reichsstadt, heißt es von Oberbürgermeister Johannes Bruns (SPD), der sich auf eine Statistik beruft, nach der Wohnmobilisten pro Tag etwa 50 Euro ausgeben.

Seit Mai wurde dazu ein Teil des Parkplatzes „Hanfsack“ – genauer: die nördliche Teilfläche „Am Engelsgarten“ – umgestaltet. Es gibt zwei Stationen für die Versorgung mit Strom. Die ist ebenso kostenpflichtig wie die Station zur Versorgung mit frischem Wasser. Kostenfrei ist dagegen die Fäkalienentsorgung. Aus gutem Grund: Denn so wolle man verhindern, dass die Fäkalien in der Schwemmnotte entsorgt werden.

An den Versorgungsstationen sollen in den nächsten Wochen zwei Videokameras angebracht werden, um Vandalismus vorzubeugen.

Der neue Stellplatz kostete rund 100.000 Euro; Dreiviertel der Kosten trug das Land.