Urteil zu Mauerabriss in Bad Langensalza steht weiter aus

Rund 100 Meter der denkmalgeschützten Garnisonsmauer ließ die Stadt Bad Langensalza 2018 ohne Genehmigung abreißen. Die juristische Streit darüber ist auch hier Jahre später nicht beigelegt.

Rund 100 Meter der denkmalgeschützten Garnisonsmauer ließ die Stadt Bad Langensalza 2018 ohne Genehmigung abreißen. Die juristische Streit darüber ist auch hier Jahre später nicht beigelegt.

Foto: Klaus Wuggazer

Bad Langensalza.  Stadt ließ denkmalgeschütztes Bauwerk vor vier Jahren illegal abreißen. Über die Folgen hat das Verwaltungsgericht bis heute nicht entscheiden.

Der Streit um die illegal abgerissene Mauer an der Garnison ist juristisch immer noch nicht entschieden. Nach wie vor liege das Verfahren beim Verwaltungsgericht, sagte Bürgermeister Matthias Reinz (parteilos) auf Nachfrage. Im September 2018 hatte der Bauhof fast 100 Meter der geschützten Mauer abgebaut. Die Denkmalbehörde ordnete dann den Wiederaufbau an, die Stadt ging in Widerspruch. Das Urteil dazu steht weiter aus.