Veranstaltung in Mühlhausen nimmt rechten Terror in Fokus

Die Landtagsabgeordnete Dorothea Marx (SPD) leitete zwei Untersuchungsausschüsse zum Terror des rechtsextremen NSU. Nun wird sie darüber bei einer Veranstaltung in Mühlhausen berichten.

Die Landtagsabgeordnete Dorothea Marx (SPD) leitete zwei Untersuchungsausschüsse zum Terror des rechtsextremen NSU. Nun wird sie darüber bei einer Veranstaltung in Mühlhausen berichten.

Foto: Michael Reichel / dpa

Mühlhausen.  Landtagsabgeordnete Dorothea Marx spricht über Aufklärung der der NSU-Morde und nötige Konsequenzen.

Über den Stand der Aufarbeitung der größten neofaschistischen Terrorwelle in der deutschen Nachkriegsgeschichte informiert die Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses, Dorothea Marx (SPD) am 16. Mai in Mühlhausen. Die Veranstaltung, zu der die Naturfreunde, Linke, SPD und Grüne einladen, beginnt um 19 Uhr im „Café International“ in der Görmarstraße 8-10.

Marx berichtet über die Aufklärungsarbeit zu der rechtsextremistischen Mordserie, die 2011 endete. Sie will mit Interessierten auch über offene Fragen und nötige Konsequenzen aus dem Geschehen damals diskutieren.