Wegen „Sabine“: Baumkronenpfad geschlossen

Bad Langensalza.  Orkantief hinterließ auch im Hainich seine Spuren.

Eine Linde stürzte auf den Waldweg, der direkt zum Baumkronenpfad führt.

Eine Linde stürzte auf den Waldweg, der direkt zum Baumkronenpfad führt.

Foto: Kur und Tourismus Bad Langensalza

Das Orkantief „Sabine“ hat auch im Nationalpark Hainich gewütet. Aus diesem Grund musste der Baumkronenpfad zu Beginn dieser Woche für Besucher geschlossen werden. Am Montag und Dienstag war die Attraktion nicht zugänglich, weil die Straße zwischen Zimmern und Craula gesperrt war. Zudem stürzte eine Linde auf den Waldweg direkt vor dem Zugang zum Baumkronenpfad. Der Baum sei zwar schnell wieder beiseite geräumt worden, dennoch habe man sich wegen des anhaltend starken Windes entschieden, die Anlage geschlossen zu lassen. Darüber informierte Betriebsleiter Michael Zilling. Er hoffe, dass der Pfad ab Mittwoch wieder normal zugänglich sein werde. „Es ist zwar schade, gerade in der Ferienzeit den Pfad zu schließen. Aber gegen höhere Gewalt können wir einfach nichts machen. Sicherheit geht vor“, fügte er hinzu.