Wegewarte in der Welterberegion Wartburg-Hainich sind jetzt mit Tablets unterwegs

Klaus Kubelka (2. von links) übergab die Tablets an (von links) Hans-Jörg Beißengroll, Andreas Richter, Stephan und Claudia Richardt.

Klaus Kubelka (2. von links) übergab die Tablets an (von links) Hans-Jörg Beißengroll, Andreas Richter, Stephan und Claudia Richardt.

Foto: Nina Spitzhüttl / Welterberegion Wartburg Hainich e.V.

Hainich.  Mit den Tablet-Computern sollen unter anderem Mängel an Wanderwegen in der Welterberegion Wartburg-Hainich schneller erfasst werden.

Mit Tablet-Computern ausgestattet sind nun die ehrenamtlichen Wegewarte der Region. Klaus Kubelka, Wegewart der Welterberegion Wartburg-Hainich, übergab sie bei einem Kennenlern-Treffen seinen ehrenamtlichen Kollegen, wie es in einer Mitteilung heißt. Sie kümmern sich um die zahlreichen Wanderwege in der Region, prüfen deren Zustand und bessern Mängel aus. Mit den Tablets können sie Wege digitalisieren, Mängel am Ort aufnehmen und die Online-Plattform „outdooractive“ bedienen.

Finanziert wurden die Tablets zum größten Teil mit Lottomitteln vom Land, die Kubelka beantragt hatte. Zu den knapp 2700 Euro kommt ein Eigenanteil von rund 470 Euro des Vereins Welterbe-Region dazu.