Weihnachtsmärkte auch in Dörfern des Unstrut-Hainich-Kreises

Klaus Wuggazer
In festlich geschmücktem Ambiente (Symbolbild) präsentieren sich auch viele Weihnachtsmärkte im Landkreis.

In festlich geschmücktem Ambiente (Symbolbild) präsentieren sich auch viele Weihnachtsmärkte im Landkreis.

Foto: Sergej Glanze / FUNKE Foto Services

Unstrut-Hainich-Kreis.  Wo zwischen Ballhausen und Volkenroda am ersten Adventswochenende Veranstaltungen locken.

Groß ist die Vielfalt der Märkte zum Adventsbeginn im Unstrut-Hainich-Kreis. Ein Überblick:

Mühlhausen: Weihnachtliches Treiben auf dem Kirmesbahnhof am Bastmarkt, 25. bis 27. November, Freitag, 18 Uhr, Samstag und Sonntag, 14 Uhr. Am Puschkinhaus gibt es am 26. und 27. November, ab 14 Uhr den Weihnachtsmarkt des Priorats mit Ständen, Karussell, Ponyreiten, Basteln und Livemusik.

Kloster Volkenroda: Krippen des Heiligenstädter Künstlers Herbert Vogeley sind ab 27. November (Eröffnung mit Gottesdienst 10 Uhr) auf dem Krippenweg zu sehen.

Mülverstedt: Weihnachtsmarkt am 26. November, 14.30 bis 19 Uhr, auf dem Motorsportclub-Gelände.

Nottertal-Heilinger Höhen: Weihnachtsmärkte am 25. November ab 14 Uhr auf dem Gelände des Awo-Seniorenwohnparks Schlotheim; am 26. November, 14 Uhr, in Körner an der Unterkirche und am Kirchgraben; in Bothenheilingen , 15 Uhr, auf dem Anger mit Andacht, Tombola, Stockbrot und Posaunenchor; in Issersheilingen, 16 Uhr, am Backhaus mit Leckereien aus dem Ofen; in Kleinwelsbach, 16 Uhr, am Dorfgemeinschaftshaus mit Baumverkauf; am 27. November in Mehrstedt, 14.30 Uhr, auf dem Anger, Fackelumzug um 17 Uhr.

Langula: Markt am 26. November ab 14 Uhr auf dem Schänkhof mit Konzert, Programm des Kindergartens, Basteleien und Trogkuchen.

Niederdorla: Markt am 26. November von 15 bis 20 Uhr auf dem geschmückten Anger.

Mittelsömmern: Markt am 26. November, 14.30 Uhr im und am Edelhof.

Ballhausen: Markt am 26. November, 15 bis 20 Uhr, auf dem Hof der Kindertagesstätte „Spielhaus“.