Zwei Selbsthilfegruppen sollen profitieren

Mühlhausen. 733 Kilometer wurden am Samstag auf einem 800-Meter-Rundkurs auf dem Gelände des Hufeland-Klinikums gegen den Krebs gelaufen.

Aufgerufen war zum zweiten Hufelandlauf. Nach der Premiere im vergangenen Jahr in Bad Langensalza kamen diesmal 107 Starter. „Ich bin positiv überrascht“, sagt nach einer Stunde laufen dann auch Dr. Peter Ihle. Die von ihm unterstützte Selbsthilfegruppe für Darmkrebspatienten gehört ebenso zu den Gewinnern dieser Veranstaltung wie die Selbsthilfegruppe für Leukämie- und Lymphomkranke. unter beiden Gruppen wird der Reinerlös aufgeteilt.

In großer Zahl vertreten waren die Laufgruppe des Hufeland-Klinikums und auch die Thepra-Grundschule Weinbergen, die 30 ihrer 70 Schüler an den Start schickte. „Angeschrieben hatten wir wie im vergangenen Jahr alle Kindergärten und Grundschulen der Umgebung. Eine Rückmeldung gab es aber nur aus Seebach“, sagt Ivonne Tippmann, die mit dem Schreibbüro der Klinik in der Hauptsache den Lauf organisierte.

Dr. Ihle: Noch immer unbegründete Vorbehalte

Während es Dr. Frank Lange vor allem darum ging, auf die Existenz der Selbsthilfegruppe für Leukämie- und Lymphomkrake hinzuweisen, „die Halt geben kann nach der Diagnose und viele Tipps“, wollte Dr. Ihle auch auf die Darmkrebsvorsorge und die Darmspiegelung verweisen. „Noch immer gibt es Vorbehalte, die aber unbegründet sind. Die Darmspiegelung ist die effektivste und treffsicherste Methode zur Früherkennung von Darmkrebs. Damit lässt sich Darmkrebs zu fast 100 Prozent verhindern. Denn regelmäßig angewandt, können hierbei fast alle Polypen, die als Vorstufe zu Darmkrebs gelten, gefunden und abgetragen werden.“ Fürs nächste Jahr plant man den dritten Hufelandlauf – dann wohl wieder in Bad Langensalza.

Die Idee für einen solchen Benefizlauf hatte Dr. Oumar Camara, Chefarzt der Gynäkologie am Klinikum, aus Jena mit nach Bad Langensalza getragen. Zur Premiere vor Jahresfrist profierte der Verein „Frauenselbsthilfe nach Krebs“ vom Erlös der sportlichen Veranstaltung.