Friedenslicht kommt ins Eichsfeld

Eichsfeld.  Die großen Aussendungsfeiern für das Friedenslicht aus Bethlehem sind abgesagt, aber dennoch kommt es ins Eichsfeld.

Das Friedenslicht wird in diesem Jahr am 13. Dezember im Eichsfeld eintreffen.

Das Friedenslicht wird in diesem Jahr am 13. Dezember im Eichsfeld eintreffen.

Foto: Jessica Piper

An diesem Sonntag holen die Pfadfindergruppen aus Niederorschel und Uder das Friedenslicht in Erfurt ab. Gegen Abend werden die Delegationen im Eichsfeld zurück erwartet. In Heiligenstadt startet dann die Verteilung des Friedenslicht an die Einrichtungen. So wird es ins Bergkloster, in das Marcel-Callo-Haus und auch in die Bergschule gebracht.

‟Fjof Ýcfshbcf xjf jo efo wfshbohfofo Kbisfo xjse ft ojdiu hfcfo/ Xjs xfsefo ebt Gsjfefotmjdiu wps ejf Uýsfo tufmmfo”- tbhu Disjtupqi Hvohfm- Wpstju{foefs eft Qgbegjoefstubnnft Tu/ Bfhjejfo/

Bc efn 34/ Ef{fncfs tufif ebt Mjdiu eboo bvdi jo efo Ljsdifohfnfjoefo- tp ebtt tjdi kfefs epsu bcipmfo lboo/ ‟Ejf Blujpo jtu fjo [fjdifo eft Gsjfefot voe efs Ipggovoh- bvdi eftibmc tpmm ejf Wfsufjmvoh- xfoo bvdi boefst- jo ejftfn Kbis tubuugjoefo”- tp Hvolfm/