Abgestorbene Bäume müssen gefällt werden: Einschränkungen für Autofahrer in Eisenach

Eisenach  Abgestorbene und zum Teil absterbende Bäume, die die Trockenheit in den Jahren 2018 und 2019 nicht überstanden haben, müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Das müssen Autofahrer in Eisenach beachten:

(Symbolbild).

(Symbolbild).

Foto: Jens König

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Hang oberhalb des Parkplatzes Prinzenteich und im Stadtpark, hinter den und oberhalb der Wohnhäuser an der Bornstraße, müssen abgestorbene und zum Teil absterbende Bäume gefällt werden, die die Trockenheit in den Jahren 2018 und 2019 nicht überstanden haben. Die städtische Umweltabteilung hat die Fällarbeiten aus Sicherheitsgründen in Auftrag geben müssen, teilte die Stadt Eisenach mit.

Nahe des Prinzenteiches sollen die Fällarbeiten am Montag, 23. September beginnen. Sie dauern voraussichtlich bis Mittwoch, 25. September. Den Angaben zufolge sind 80 Laubbäume mit einem Stammdurchmesser von 10 bis 60 Zentimetern betroffen. Während der Fällarbeiten muss der Parkplatz am Prinzenteich gesperrt werden.

Im Anschluss, voraussichtlich ab 25. September (nachmittags), werden hinter und oberhalb der Wohnhäuser in der Bornstraße ebenfalls absterbende und abgestorbene Bäume gefällt. Betroffen sind in diesem Bereich etwa 65 Laubbäume, vorwiegend Buchen und Birken. Hier ist während der Arbeiten das Parken am Straßenrand zum Stadtpark nicht möglich.

Das verwertbare Holz soll als Industrie- und Brennholz verkauft werden. Baumkronen werden mit Hilfe eines Hackers beseitigt, was aber erst Mitte bis Ende Oktober erledigt werden kann, daher muss ein „Holzhaufen“ zunächst vor Ort liegen bleiben. Die Stadt weist darauf hin, dass erforderliche Absperrungen für die Fällarbeiten bitte unbedingt zu beachten sind.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.