Acht weitere Corona-Tote in der Wartburgregion

Eisenach  Die Zahl der „Genesenen“ liegt nun weit über 2500.

Seit Beginn der Pandemie sind in der Wartburgregion 3516 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. (Symbolbild)

Seit Beginn der Pandemie sind in der Wartburgregion 3516 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. (Symbolbild)

Foto: Tom Weller / dpa

Seit Freitagabend sind in der Wartburgregion acht neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion (Stand: 11. Januar, 14.30 Uhr) hinzugekommen. Insgesamt sind es nun 54 Todesfälle, 20 in der Stadt Eisenach und 34 im Wartburgkreis. Corona-Blog: Bislang 4000 Heimbewohner geimpft - Rot-Rot-Grün will Landtagswahl verschieben


Für den Wartburgkreis meldet das Gesundheitsamt 719 aktive Infektionen. Die Schwerpunkte liegen im Südkreis in Bad Salzungen (134 Fälle), Krayenberggemeinde (130) und Bad Liebenstein (72). Im Nordkreis sind besonders betroffen: Gemeinde Hörselberg-Hainich (32), Gerstungen (31), Wutha-Farnroda (28) und Stadt Werra-Suhl-Tal. In der Stadt Eisenach gibt es 217 aktive Infektionen.

Insgesamt gab es in der Region seit Beginn der Pandemie 3516 von einer Infektion betroffene Menschen. 2526 davon gelten nach überstandener Infektion als genesen.