Hörschel. Große und kleine Leseratten nahmen am Freitag den ersten „Bücherbaum“ in Eisenach in Beschlag.

Es gab viel Glitzer und jede Menge Seifenblasen: Große und kleine Leseratten nahmen am Freitag den ersten „Bücherbaum“ in Eisenach in Beschlag. Er ist auf dem Spielplatz in Hörschel zu finden. „Eu-Linde“ heißt er, auch wenn es sich eigentlich in diesem Falle um eine Birke handelt. Aber „Eu-Linde“ werden auch die kommenden „Bücherbäume“ heißen, weil die gezeichnete Eule auf allen prangen wird.