Ruhla. Das Wintersport-Urgestein formte Olympiasieger wie Weltmeister und feierte auch selbst große Erfolge im Schnee.

Ruhla. Mit 65-einhalb Jahren kann man doch in Rente gehen, sagt Klaus Baacke, der Ruhlaer, der 41 Jahre lang als hauptamtlicher Trainer die sportlichen Geschicke des Wintersportvereins (WSC) Ruhla lenkte und dabei unzählige Erfolge verzeichnete.